Ausbildungsstart bei Wallstabe & Schneider. Zwölf neue Azubis für Dichtungshersteller.

(v.l.) Personalreferentin Kerstin Graf, Geschäftsführender Gesellschafter Christian Wallstabe, Daniel Filippi, Sofia Schick, Simon Brandl, Sebastian Kandler, Christian Mühlbauer, Eva-Maria Meindorfer, Simon Saller, Sandra Bugl, Patrick Weise, Lukas Klein, Maxim Hinz, Patrick Donaubauer, Ausbildungsleiter Daniel Schätz und Technischer Geschäftsführer Kai Peters.

03.09.2018 (ew) Zwölf neue Azubis starteten am 03. September bei Wallstabe & Schneider in ihr Berufsleben: Die Fremdsprachen-Industriekaufleute Sofia Schick und Simon Brandl, die Chemikantin Eva-Maria Meindorfer, die Industriemechaniker Sandra Bugl und Christian Mühlbauer, der Zerspanungsmechaniker Simon Saller, die Elektroniker Sebastian Kandler und Patrick Weise, die Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik Lukas Klein, Maxim Hinz und Daniel Filippi sowie der Duale Student Patrick Donaubauer, der seine Ausbildung zum Technischen Produktdesigner mit einem Studium zum Bachelor of Engineering Maschinenbau an der TH Deggendorf kombiniert.

Sie alle eifern den mehr als 400 Auszubildenden nach, die ihre Ausbildung bei dem Niederwinklinger Dichtungshersteller bereits erfolgreich abgeschlossen haben.

Geschäftsführender Gesellschafter Christian Wallstabe begrüßte die Neuen und wünschte einen guten Start. Bei der Vorstellungsrunde erzählten die jungen Leute, warum sie sich für den jeweiligen Ausbildungsberuf und für das Unternehmen entschieden haben. Viele bekamen durch ein Praktikum erste Einblicke in den Wunschberuf und wählten Wallstabe & Schneider als Arbeitgeber auf Empfehlung von Verwandten oder Bekannten, die sie unter den mehr als 700 Mitarbeitern des Dichtungsherstellers haben.

Wallstabe stellte den neuen Azubis das weltweit tätige Unternehmen vor und gab einen Überblick zu den Produkten, die in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. Erste Unterweisungen zu Arbeitssicherheit und dem richtigen Verhalten im Betrieb folgten, bevor die Berufsanfänger von Ausbildungsleiter Daniel Schätz und Personalreferentin Kerstin Graf in ihren Abteilungen vorgestellt wurden. Ein Betriebsrundgang, bei dem die Azubis einen ersten Eindruck von ihrem neuen Arbeitsumfeld bekamen, bildete den Abschluss des ersten Ausbildungstages.